Ahoi!
Eigenes Fusionsspleißgerät geht an Bord

Die Zukunft fließt durch Glasfasernetze und das thermische Verspleißen stellt die sicherste und verlustärmste Verbindungsmethode für diese Verkabelungstechnologie dar. Insofern die Schnittstellen gut  gearbeitet sind. Was es dafür braucht, ist Erfahrung – die haben wir. Und eine gute Ausrüstung – die haben wir auch, denn ab sofort verfügt MENSCH UND MOUSE über ein hauseigenes Fusionsspleißgerät. Damit garantieren wir exakt gearbeitete Schnittstellen, so dass die Dämpfung minimal ausfällt. Durch die Neuanschaffung müssen wir kein Fusionsspleißgerät mehr ausleihen und das versetzt uns in die Lage, sehr schnell reagieren zu können, wenn Reparaturen an Glasfaserkabeln nötig sind. Gerade wenn beispielsweise Kabel bei Bauarbeiten beschädigt werden und die daraus resultierenden Störungen im Netz umgehend behoben werden müssen. Zudem können wir die Verlegung von Glasfaserkabeln und die nötige Anbindung an Patchfelder dank des eigenen Fusionsspleißgerätes kosteneffizienter anbieten. Auch interessant… Supermoderne trifft auf Tradition: Glasfasernetze sind state of the art, der Begriff Spleißen aber stammt aus der Seefahrt und reicht lange in die Vergangenheit zurück. Er bezeichnet das Verbinden von Tauwerk und das Spleißen lernten die jungen Matrosen seinerzeit in der Seemannschule – auf Wikipedia findet man eine interessante alte Aufnahme dazu.
Investition ins Glasfasersegment

Sofort-Support