„Vom Verwaltungsbüro auf über 100 PC – seit 2001 zusammen gewachsen.“

Das Entwicklungs- und Designstudio ist in der Automotive-Branche tätig und an einen global tätigen Konzern angebunden. MENSCH UND MOUSE hat für den Kunden unter anderem die IT-Infrastruktur ausgebaut, eine Datenbank entwickelt und betreut die IT im Rahmen eines Managed Services-Paketes.

Das Interview

Wann seid ihr zu uns gewechselt?

Eigentlich gar nicht… Wir werden ja schon seit 2001 von euch betreut und damals hatten wir noch gar keine nennenswerte IT-Infrastruktur. Wir waren einfach ein kleines Verwaltungsbüro mit ein paar Computern, die ans Internet angebunden werden sollten.

Seitdem hat sich aber eine Menge getan…

Kann man wohl sagen. Wir haben heute über 100 PC-Arbeitsplätze und sind an ein globales Konzernnetzwerk angebunden. Ihr habt uns sozusagen beim Wachsen begleitet.

… mit sich entsprechend veränderten Anforderungen.

Aber klar. Gerade im Bereich Design haben wir heute sehr große Datenvolumina global zu transferieren, das fordert zusätzlich zu bester Performanz ein hohes Maß an IT-Sicherheit. Eine große Sache bei uns ist auch die globale Kommunikation. Hier habt ihr die Migration von unserer alten Groupware Lotus Notes hin zu den Microsoft-Produkten Exchange und Sharepoint für unseren Standort begleitet.

Man könnte also sagen, wir haben eure Infrastruktur mit aufgebaut?

Ja, ihr habt zudem einen Großteil der physikalischen Verkabelung installiert und geprüft. Dazu zählt ja auch die entsprechende Switch- und Netzwerkinfrastruktur, die Absicherung von Internetzugängen und Serverstrukturen.

Damit der Leser ein bessere Vorstellung bekommt: Kannst Du kurz beschreiben, was ihr eigentlich macht?

Zu unseren Aufgaben zählt die Entwicklung von Fahrzeugdesigns und Prototypen, die Homologation, Kommunikation und Abstimmung mit Behörden und die Erfassung und Dokumentation der erweiterten Fahrzeugdaten. Wir stehen im Austausch mit den lokalen Händlern, untersuchen den Marktbedarf, planen die Produktreihen und helfen bei der Entwicklung der Fahrzeuge für den europäischen Markt. Bevor die Autos zugelassen werden, müssen sie zahlreiche Genehmigungsprozesse durchlaufen.

Für diese Genehmigungsprozesse haben wir für euch eine Datenbank entwickelt.

Ja, da ging es um das Verteilen der Fahrzeuggenehmigungen, der WVTA-Dokumente. Die WVTA-Datenbank habt ihr 2005 für uns erstellt. Seitdem wurde sie stetig weiterentwickelt und erleichtert die Aufgaben der Homologations-Abteilung enorm.

Aufgrund der vielen vernetzten Standorte und Abteilungen habt ihr einen hohen Bedarf an Netzwerktechnologie. Wie zufrieden bist Du mit Durchsatz und Ausfallsicherheit?

Sehr. Unser Campus verfügt über eine modernste redundante Netzwerk-Infrastruktur. Ihr monitort diese im Rahmen eines Managed Services-Vertrages rund um die Uhr. Sicherheit ist natürlich ebenfalls ein großes Thema. Die ständig nötigen Aktualisierungen, gerade bei Firewalls, VPNs, Verschlüsselung und Antivirensoftware, sind ebenfalls in unserem Managed Services-Vertrag enthalten und somit pauschal abgedeckt.

Das trifft bei euch ja auch auf die Serverinfrastruktur zu.

Ja und gerade hier ist eine stetige Nachbesserung und Anpassung an die aktuelle technische Entwicklung nötig. Ihr habt bereits Anfang 2016 unsere Serverstruktur, die auf VM-Ware basiert, mittels eines Datacore-Storage-Grids hochverfügbar gemacht. Besonders überzeugt hat mich damals, dass ihr extra zwei Mitarbeiter für uns auf dieses Thema geschult habt. So habt ihr das Optimum für uns raus geholt, das war super.

Wie beurteilst Du die Kostenseite unserer Zusammenarbeit?

Gut, denn obwohl unsere Anforderungen an die IT massiv gestiegen sind, sind die Kosten im Rahmen geblieben und das liegt eindeutig an der Managed Services-Vereinbarung. Dank des monatlichen Fixbetrages behalten wir zudem den vollen Kostenüberblick.

Haben pauschale IT-Kosten für Dich noch weitere Vorteile?

Ja, das gesamte Thema IT wird transparenter. Außerdem liefert der Managed Services-Vertrag eine Win-Win-Situation: Die pauschale Bezahlung ist für euch sicherlich ein weiterer Anreiz, die Arbeiten perfekt und zügig zu erledigen. Wir profitieren von planbaren Kosten und verbesserten Kommunikations- und Arbeitsabläufen. Und uns treffen keine unerwarteten Kostenpeaks mehr.

Also würdest Du sagen, dass die kalkulierten Zeiten und Aufwände hinkommen?

Ja, das würde ich tatsächlich und damit sind wir natürlich äußerst zufrieden.

Dann vielen Dank für Deine Zeit und das interessante Gespräch.

 

Das Gespräch führte Dennis Schulmeyer, Managing
Director der MENSCH UND MOUSE Informationstechnik GmbH.

Über AUTOMOTIVE

Mitarbeiter

  • 100 am deutschen Standort

Branche

  • Automotive-Branche

Standorte

  • weltweit

Betreuung

  • seit 2001

Unsere Services

Netzwerk

  • Standort-VPN
  • Roaming Wi-Fi

Server

  • HA-Storage
  • VM-Cluster
  • Citrix/Xen-Desktop
  • Nvidia-Grid

Software

  • umfangreiche php/mySQL-Entwicklung
  • VDB

24/7-Monitoring

Benutzerbetreuung

  • deutschlandweit
Mensch und Mouse Informationstechnik GmbH

Technik ist für den Menschen da. Wir sind für Ihre Technik da.

Seit fast 20 Jahren vereinfachen wir komplexe Vorgänge und lösen Probleme. Und wann machen wir Ihre IT einfacher? 0 6131 / 66 938 -0, interesse@mensch-und-mouse.de
Automotive: „Vom Ver­waltungs­büro auf über 100 PC – seit 2001 zusammen gewachsen.“

Sofort-Support